Zum Inhalt springen

Digitale Mündigkeit

Digitale Mündigkeit

Die Digitale Mündigkeit ist der selbstbestimmte Umgang mit digitaler Technik, die Bedienkomptenz und Fähigkeit zur Reflexion. Es ist die Kompetenz, geeignete Werkzeuge auszuwählen, zu hinterfragen und zu erkunden, welche ggf. besser funktionieren. Digitale Mündigkeit bezeichnet, frei nach Kant, die Fähigkeit einer Person, sich ihres eigenen Verstandes – respektive ihrer Werkzeuge – zu bedienen, um ein Ziel zu erreichen.

Link zu Kant’s Schrift „Was ist Aufklärung?“

ZUM PODCAST

Spannend? Dann unterstütze uns!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.